Insolvenz
Insolvenz 2

Insolvenzen und eidesstattliche Versicherungen
automatisch erkennen und bearbeiten

Kreditinstitute müssen Bekanntmachungen zu Insolvenzen regelmäßig prüfen, um sich vor Folgeschäden aus nicht oder zu spät erkannten Insolvenzen der eigenen Kunden zu schützen.

Überwachung von Insolvenzen und EV-Meldungen

Insolvenz 2 automatisiert diese Prüfung und gleicht Insolvenz- und Kundendaten miteinander ab. Dadurch werden Insolvenzen rechtzeitig erkannt, aufwendige Folgeprozesse, wie Konten und Karten sperren, Dispokredite löschen etc., entfallen. Durch den Wegfall vieler manueller Arbeitsschritte sinken die Bearbeitungskosten deutlich.

Mit dem Modul "Eidesstattliche Versicherungen" wird auch die Suche nach eidesstattlichen Versicherungen und Haftanordnungen zur Erzwingung einer eidesstattlichen Versicherung durch die Software übernommen. Die  EV-Meldungen werden durch die Schufa geliefert.

Durch eine direkte Schnittstelle zu Pfändung 2, dem marktführenden Programm zur Pfändungsbearbeitung, können mit Insolvenz 2 auch Pfändungsschutzkonten (kurz P-Konten) überwacht werden. 

Nutzen von Insolvenz 2

  • erkennt Insolvenzen und eidesstattliche Versicherungen Ihrer Kunden schnell und systematisch 
  • führt diverse Folgeprozesse automatisch aus (Konten sperren, Dispokredite löschen etc.)
  • spart die aufwendige manuelle Suche nach Insolvenzmeldungen im Amtsblatt oder Internet
  • legt bei Treffern elektronische Akten an und dokumentiert darin jede Aktion revisionssicher
  • abonniert laufende Bekanntmachungen zu Kundeninsolvenzen und sorgt ohne Aufwand für stetig aktuelle Insolvenzakten
  • sorgt für eine hohe Datenqualität durch automatische Datenübernahme aus dem Kernbanksystem
  • befreit Sachbearbeiter von langwierigen Routinetätigkeiten und spart dadurch Zeit und Geld

Kontakt

Sie interessieren sich für Insolvenz 2? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.

Wenn Sie bereits Kunde von Insolvenz 2 sind, können Sie sich mit Ihren Fragen auch direkt an den technischen Support wenden.

Insolvenz 2 in der Presse