Banken
arxes übernimmt tolina

arxes GmbH übernimmt tolina Holding GmbH

Die arxes Information Design Berlin GmbH übernahm Ende 2012 den Software-Anbieter tolina Holding GmbH. Damit schafft das in den Bereichen IT und Engineering international tätige Unternehmen die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft.

Mit tolina präsentiert sich die neue arxes als großes mittelständisches IT-Systemhaus, das nun ganzheitliche IT-Lösungen anbieten kann.„Die tolina GmbH ist durch ihr technisches Know-how und 25 Jahre Erfahrung in der Software-Entwicklung die perfekte Ergänzung für uns. Der Zukauf ist kein einfacher ‚Umsatzbringer’, sondern ein Technologiekauf. Wir wollen die entstehenden Synergieeffekte nutzen“, erklärt arxes-Geschäftsführer Dr. Peter Heilmann die Gründe zur Fusion.

Das wird zu erheblichen Umsatz- und Ertragssteigerungen führen und Arbeitsplätze nachhaltig sichern. „Natürlich wird die gewonnene Stärke und das umfangreichere Angebot unseren Kunden und Partnern in Deutschland und im Ausland zu Gute kommen“, versichert Heilmann. 

Ambitioniertes Umsatzziel 

Die neue arxes wird auf den Geschäftsfeldern IT-Infrastruktur, Engineering und Software-Entwicklung tätig sein. Das Unternehmen mit nunmehr 250 Mitarbeitern avisiert für das erste Gesamtgeschäftsjahr  einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Geleitet wird die neue arxes von den drei Geschäftsführern Dr. Peter Heilmann, Uwe Jaroschewski und Norbert Bochynek sowie dem Prokuristen Ralf Berndt.

Marke "tolina" bleibt bestehen

Die Marke „tolina“ wird als Spezialist für Software zum Automatisieren von Geschäfts- und Verwaltungsprozessen im neuen Unternehmen weiter geführt und mit neuen Produkten ausgebaut. Neben dem derzeitigen Kerngeschäft, effiziente Softwarelösungen für den Finanzsektor zu entwickeln und zu betreuen, liegt der Fokus auf der Entwicklung neuer Software für Kommunen und QM-Lösungen im industriellen Bereich.

„Das geschieht nicht zu Lasten des derzeitigen Kerngeschäfts, sondern durch organisches Wachstum unseres Softwareentwicklungsbereichs. Durch die gemeinsamen Erfahrungen können wir unseren Kunden deutlich mehr Leistungen mit höherer Qualität bieten“, betont Norbert Bochynek. 

Dr. Peter Heilmann ist vom Erfolg der Fusion überzeugt: „Beide Firmen werden ihre Stärken einbringen. Dazu zählen auch die guten Kontakte aus den unterschiedlichen Marktsegmenten und Kundenbereichen.“ Während die arxes in erster Linie Kommunen, medizinische Einrichtungen und Industrie bedient, hat sich tolina hervorragend im Finanzsektor positioniert. 

IT-Projekte aus einer Hand

Zukünftig können in vielen Geschäftsfeldern ganzheitliche IT-Infrastrukturprojekte angeboten werden, von der Entwicklung über den Betrieb bis hin zu Sicherheit und Service. Zudem werden die Dienstleistungsangebote im Softwarebereich deutlich ausgebaut.

Mit der Fusion sollen das Rechenzentrum erweitert und Social Media-Plattformen für Banken aufgebaut werden. Geplant sind weitere innovative Lösungen, etwa zur visuellen Gestaltung interaktiver Plakate und Medienwände oder Bildungsmöglichkeiten durch virtuelle Seminare. Das neu gewonnene Potenzial soll schnell in bereits angebahnte Projekte einfließen.

„Wir haben spannende Aufgaben für unsere Kunden zu lösen“, sagt Heilmann und blickt zuversichtlich voraus: „Das sind Projekte, auf die wir uns in unserer neuen Struktur richtig freuen, weil wir dadurch noch umfassender auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen können.“